Mondnacht

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Beginn

Ich bin immer noch darüber verwundert das die Zeit so schnell vorbei gehen kann. Mir kommt es so vor als ob gerade erst die Herbstferien anfangen, aber in der Realität enden sie heute. Nur noch 2 Tage um noch mal in die Bücher rein zu schauen, was ich die Tage davor schon verrichtet habe. Natürlich darf man direkt am Montag eine Klausur in Latein schreiben. Oh ich freue mich ja schon so sehr! Oder lieber nicht?! Der tägliche Schulstress wird wieder beginnen und andere Sorgen werden hinzukommen. Aber ich werde diese Hürden überwältigen, denn nichts ist einfach auf der Welt, man muss sich nur anstrengen und seinen Inneren Schweinehund überwältigen.
15.10.11 11:48


Mondnacht

Es war, als hätt' der Himmel
Die Erde still geküsst,
Dass sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müsst.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis' die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.


[Joseph von Eichendorff]
15.10.11 11:38





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung